Schiedsrichterausbildung nach langem wieder in Bremen!
content_img
Teilnehmer

content_img
Theorie 1

content_img
Theorie on Court

content_img
Theorie 2

Oberschiedsrichter und Schiedsrichterausbildung erstmals seit langem wieder in Bremen!

  Am ersten Aprilwochenende fand der erste Oberschiedsrichter-/Schiedsrichterlehrgang in diesem Jahrtausend in Bremen statt. Die letzten Jahre wurden vermehrt in Hannover oder Hamburg Lehrgänge angeboten, welche als gemeinsame Lehrgänge der Nordverbände ausgerichtet wurden.

Die Teilnehmeranzahl blieb leider hinter den Erwartungen zurück und wurde durch kurzfristige Absagen nochmals geschmälert. Am Lehrgang nahmen insgesamt 8 Teilnehmer teil, wovon 7 die B-Oberschiedsrichterausbildung und 1 Kandidat die C-Schiedsrichterausbildung absolvierten. Es ist sehr schade, dass nicht mehr Bremer Vereine bzw. Tennisspieler die Chance genutzt haben Oberschiedsrichter oder Schiedsrichter auszubilden. Die Teilnehmer kamen aus Nordwest, Niedersachsen und Hamburg.

Das prall gefüllte Lehrgangsprogramm schien zunächst abschreckend, aber durch die Vorträge der Referenten, auch durch praktische Fälle auf dem Tennisplatz oder Videos. Als Referenten fungierten Volker Jäcke (DTB-A-OSR, Referent für Schiedsrichterwesen im NTV aus Königslutter), Björn Bork (A-SR, ehemaliger Profischiedsrichter auf der ATP-Tour aus Kiel) und Stefan Bauer (A-OSR, C-SR, Referent für Schiedsrichterwesen im TV NWE, aus Bremen/Hannover).


Nach Ablegen der theoretischen Tests haben 6 Oberschiedsrichter und 1 Schiedsrichter die Prüfung bestanden. Ein Kandidat muss in die Nachprüfung.

   Der Tennisverband Nordwest hat nunmehr drei neue B-Oberschiedsrichter, die in den kommenden Wochen/Monaten noch ihren praktischen Einsatz absolvieren müssen und dann bei Punktspielen und Turnieren eigenständig arbeiten können. Neue B-OSR sind Heike Granz, Heiko Jenner (beide TS Woltmershausen) und Nils Krämer (TSV Weyhe-Lahausen).

  Insgesamt war der Lehrgang ein Erfolg und hoffentlich ein Anfang für die verstärkte Ausbildung von Ober- und Schiedsrichtern im Tennisverband Nordwest bzw. Bremen.
2. offene Nordwest-Nachwuchsmeisterschaft (N-3)
content_img
Pauline & Katharina

content_img
Felix & Serign

Am Wochenende fanden die 2. offene Nordwest-Nachwuchsmeisterschaft im Tennis –Leistungszentrum - Bremen statt. Jeweils ein 16er Feld kämpfte um den Titel. Die Spieler und Spielerinnen kamen aus dem Raum Norddeutschland. Durchgeführt wurde das Turnier von den beiden Oberschiedsrichtern Nicolas Sanchez de la Torre und Stefan Bauer. Die das Turnier vor zwei Jahren ins Leben gerufen hatten, um den Nachwuchsspielern aus dem TV Nordwest eine Plattform zu bieten. Ins Herrenfeld schaffte es leider nur Tjade Bruns, über eine WC, ansonsten waren die Bremer dort leider nicht vertreten. Tjade als Jüngster im Hauptfeld spielte ein gutes Match, konnte aber nicht konstant über den Zeitraum eines ganzen Matches den Druck halten, und so unterlag er in zwei Sätzen. Bei den Damen sah das anders aus. Dort konnten sich 9 Spielerinnen aus dem TV Nordwest für das Hauptfeld qualifizieren. Die Qualität des Damen Hauptfeldes war gut. Von den 9 Spielerinnen konnte sich Mette Berg bis ins Halbfinale kämpfen. Dort unterlag sie dann der an zwei gesetzten Katharina Huhnholz. Mette Berg im ersten Satz noch völlig unterlegen, kämpfte sich im zweiten in das Match. Ging zeitweise in Führung, konnte diesen aber durch ein paar unkonzentrierte Fehler nicht für sich entscheiden. Im Satz Tie Breake zeigte auch Katharina Nerven und ihr unterliefen ein paar Doppelfehler. Mette spielte dann aber zu passiv und verlor den zweiten Satz. Das Finale bei den Damen bestritten Pauline Wuarin, die ein sehr gutes Turnier spielte, sehr konzentriert und fokussiert und Katharina Huhnholz. Auch das Finale war eine sehr enge Angelegenheit und konnte erst im Match Tie Break entschieden werden. Auch das Herren Finale war eng und der überraschungs- Teilnehmer Samba Serign machte es Felix Stehen richtig schwer. Felix hatte bis dahin seine Matches alle deutlich gewonnen und der Verlauf des ersten Satzes machte einen ähnlichen Anschein. Doch im zweiten Satz sah Serign, dass Felix unachtsamer und unkonzentrierte wurde, dies nutzte er gleich aus. So musste dann auch diese Partie im Match Tie Break entschieden werden. In diesem war Felix aber wieder konzentriert und gewann. Die Spieler und Betreuer fanden das Turnier gelungen und genossen die Familiäre Atmosphäre bei uns in Bremen. Auch wir als Veranstalter waren mit dem Turnier sehr zufrieden.

Alle Ergebnisse findet man hier.

Tennis NORDWEST 1-2017
content_img
Titel Tennis NORDWEST 01-2017

Die neue Ausgabe Tennis NORDWEST ist da! Aus dem Inhalt
  • Fusion mit dem NTV: Die dritte Etappe
  • Sommerspielbetrieb: 5 Fakten zum Sommer, Nordliga Zweigleisig
  • Jugendverbandsmeister: Spannende Finalspiele
Download
icon_pdfTennis NORDWEST 1-2017
Dateigröße: 2034 kB
Deutschland Spielt Tennis - JETZT ANMELDEN!
content_img

„Deutschland spielt Tennis“ - Aktionstag 22./23. April 2017

Jetzt schnell anmelden und noch bis zum 28. Februar an der Verlosung von attraktiven Preisen teilnehmen!
Link zur Anmeldung: hier
Link für weitere Infos: hier
Social-NEWS
unsere Wirtschaftspartner
info_imginfo_imginfo_img
Portale
info_imginfo_img
info_img
ONLINE BUCHUNG HALLE
info_img